Deutsche Bahn
Key Visual To-Go-Geschirr

Weniger Plastik in unseren Casinos

Startschuss für To-Go-Geschirr aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen

Raus an die frische Luft gehen und das Mittagessen im Grünen genießen - für viele sieht so die optimale Mittagspause aus. Deshalb bietet die DB Gastronomie den Gästen neben der Möglichkeit in einem der rund 100 Casinos zu essen, den Service die Speisen in geeigneten Verpackungen mitzunehmen. 

Viele Gäste schätzen diesen Service, sehen aber auch den dadurch entstehenden Plastikmüll. Das Umweltbewusstsein unserer Gäste nimmt zu und dem möchten wir gerecht werden.
Deshalb starten wir jetzt mit To-Go-Geschirr aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen. 
Ab dem 1. April 2017 werden unsere meist genutzten Mitnahmeverpackungen umgestellt. 


Neu in unseren DB Casinos:

  • Die neuen Mitnahmeverpackungen werden zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. 
  • Dabei werden ausschließlich Nebenprodukte aus der Agrarwirtschaft und Industrie verwendet.

Kaffee- und Dessertbecher aus Zellulose mit CPLA-Innenbeschichtung

Deckel Kaffeebecher aus CPLA
Deckel Dessertschale aus PLA

Die Zellulosefasern für unseren Kaffee- und Dessertbecher entstehen beispielsweise aus Holz, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen wird. Dazu werden Wälder durchforstet - dabei entsteht Freiraum für den Wald, damit er atmen und wachsen kann, was wiederum die Regeneration des Forstes fördert.

CPLA und PLA aus dem unsere Deckel und auch die Innenbeschichtung der Becher bestehen, wird durch einen speziellen Fermentationsprozess aus natürlicher Stärke gewonnen. 


Menü- und Salatschalen aus Zuckerrohr

Die Zuckerrohrfasern für unsere Menü- und Salatschalen entstehen massenhaft durch die Zuckerextraktion bei der Gewinnung von Rohrzucker. Die besonders zähen Fasern wurden bisher verbrannt. Aus den Resten eines einzigen Zuckerrohrhalms können bis zu 50 Einwegteller produziert werden.